Hier können Sie Ihre Meinung zu einigen Ideen äußern
(Forum folgt in Kürze)

  • die "Produktive Wohlstandskomponente"
    Die "Produktive Wohlstandskomponente" ist eine sehr einfache Maßnahme, die den breit angelegten Wohlstand in der Gesellschaft unterstützen soll. Sie überträgt einige Geld-Regeln auf Aktien. Aktien werden zum "Geldäquivalent". Durch die Ausschüttung der Unternehmensgewinne an die Aktionäre wird das angelegte Geld damit für die breite Masse produktiv.
  • das "Informationspatent"
    Das Informationspatent ist eine Infrastruktur für die weltweit verfügbaren Informationen. Diese Informationen werden beschrieben, deren Bezugsquelle und unveränderbare Lizenz veröffentlicht. Im Ergebnis entsteht eine Infrastruktur, die die Kreativität des Informationszeitalters abbildet und damit neue Impulse ermöglicht.
  • der "Börsenführerschein"
    Mit dem "Börsenführerschein" sollen die Mechanismen des Börsenhandels und der Kapitalmärkte in der Breite vermittelt werden. Die Idee des Börsenführerscheins geht davon aus, dass die privaten Anleger damit ein besseres Verständnis für die Entwicklungen an den Kapitalmärkten entwickeln. Im Ergebnis wird ein bewusster Kleinanleger an Stelle von Kleinspekulanten erwartet.
  • die "Nachkommensdynamisierte Rente"
    Diese Idee geht davon aus, dass die Einkommen der Kinder ein Kriterium zur Renten-Dynamisierung der Eltern sein sollte. Je besser die Kinder ausgebildet werden, umso höher ist deren spätere Produktivität. Würden die Eltern damit ihre Verantwortung gegenüber den Nachkommen und dem Land entgolten bekommen?
  • Treffen deutscher Elfenbeintürme

    Am 14. Januar 2005 trafen bei Sandra Maischberger auf n-tv Herr Prof. Hans-Werner Sinn, (Präsident ifo-Institut) und Prof. Peter Bofinger (Wirtschaftsweiser) aufeinander und diskutierten über die ökonomische Zukunft Deutschlands. mehr...

 

cover